Lomonossow-Bridge

 Die Cattery Lomonossow
 

 

Als eigenständige Cattery ist sie zwar noch recht jung (die Gründung erfolgte im Jahr 2000), jedoch kann sie auf einige Jahre Zuchterfahrung, wenn auch unter anderem Zwingernamen zurückblicken.

Der alte Zwingername war auf den Namen meiner Frau registriert. Nachdem wir uns getrennt hatten, ging ich auch die Suche nach einem neuen Namen, der zu meinen Katzen passt. Da ich Sibirische Katzen züchte, sollte der Name natürlich auch etwas mit dem alten Russland zu tun haben. Ich wurde auch recht bald fündig.

Meine Wahl fiel auf "Lomonossow". Das ist zum einen ein russischer Gelehrter, aber auch eine große Brücke in St. Petersburg und auch der Name einer alten Porzellanmanufraktur. Was mir allerdings ganz besonders wichtig war ist, dass man meinen Cattery-Namen auch gut aussprechen kann.

 

Lomonossow Universität

Lomonossow Universität

M.-W. Lomonossow

Lomonossow Universität

 

Als Zuchtziel habe ich mir die Zucht von gesunden, typvollen, großen und kräftigen Sibirischen Katzen gesetzt, die menschenbezogen, verschmust und gute Familienmitglieder sind.

Das setzt natürlich auch voraus, dass alle Tiere mit ihren Menschen gemeinsam im Haushalt leben und nicht in irgendwelchen Räumen abgesondert gehalten werden. Die Cattery Lomonossow ist eine kleine Hobbyzucht und hat keinen Grund zu verheimlichen wieviele Samtpfoten zum Bestand gehören. Deshalb werden Sie auf den weiteren Seiten alle Tiere kennenlernen, die im Hause "Lomonossow" leben. Zur Zeit sind es 3 Kätzinnen, 1 Kater und 1 Kastrat. Wenn Sie Glück haben, können Sie das eine oder andere Crew-Mitglied der Lomonossow-Gang vielleicht auch mal bei einer Ausstellung "persönlich" kennen lernen.