Gestatten, mein Name ist Nightingale, Juliette Nightingale und wie Sie sehen haben meine Dosis es trotz aller meiner Vorsichtsmaßnahmen nun doch geschafft ein Bild von mir zu machen <Grr>

Wie Marfa und Gordej bin auch ich gebürtige St. Petersburgerin und auch schon als kleines Mädchen in den Westen gekommen.

In der Lomonossow Cattery habe ich im September 2000 angeheuert. Wie ich feststellen konnte, sind die 2-Beiner hier excellent ausgebildet. Ein Miau oder Mau und schon sprinten die los. Da haben Marfa, Elia, Gordej und Juri wirklich gute Arbeit geleistet. Kompliment!

Überhaupt, auch die 4-Beiner hier sind lieb und nett. Ein Personalchef würde sagen: "wir sind alle flexibel, belastbar und gute Teamarbeiter. Dabei aber für Neues offen." Das Eingewöhnen hat mir hier überhaupt keine Schwierigkeiten gemacht.

Marfa ist hier die "Grande Dame" und Juri der "liebe Onkel" für alle. Er war es auch, der mich als Erster willkommen geheißen hat und mich in den Clan eingeführt hat.

Gordej kann sich im Moment noch nicht so richtig entscheiden, wie er sich geben will. Mal ist er "Rosenkavalier" und im nächsten Moment "Sandkasten-Rocker".
Den Rosenkavalier lasse ich mir ja gerne gefallen, aber dem Rocker gebe ich auch schon mal eins auf die Nase.

Elia ist hier am meisten beschäftigt. Die hat ja niiee Zeit für etwas. Ständig muss sie überall nach dem Rechten sehen. Bei Elia hab' ich jetzt festgestellt, dass die 2-Beiner sich ganz schön in der Farbe geirrt haben. Die reden und schreiben immer "black silver mc tabby/white" - das stimmt ja gar nicht!!!
Haben die denn keine Augen im Kopf? - Also Elia, da bin ich mir gaaaanz sicher, die ist "Quecksilber-mc-tabby/white". Die wuselt ja immer nur rum, kann keine 5 Minuten still sitzen und muss immer alles mitbekommen. - Naja, ich gebe die Hoffnung nicht auf, auch Elia wird noch etwas ruhiger werden.

Also ich, ich bin ja mehr der häusliche Typ. Ich helfe auch gerne bei der Hausarbeit. Besonders Kochen mag ich gerne. Schließlich muss sich ja auch jemand darum kümmern, welche Nahrung die 2-Beiner so zu sich nehmen. Das man beim Kochen zwischendurch auch immer wieder abschmecken muss, ist ja klar. Und besonders die italienische Küche hat es mir angetan - mit den Spaghetti kann man so toll "zanken". Obwohl - gefährlich ist das schon! Manchmal greifen die einfach an und springen einem ins wohl frisierte Fell! Da muß man dann einfach die Nerven behalten und sie in der Mitte durchbeißen. Das hilft immer.

Als Marfa ihre Babys hatte, habe ich etwas Interessantes festgestellt: Das macht ja richtig Spaß, sich um diese Zwerge zu kümmern. Und spielen kann man auch ganz toll mit denen. Also ich bin fest entschlossen: solche Mini's will ich auch! Da bringt mich keiner mehr von ab. Im Moment kann ich mich allerdings noch nicht entscheiden, wer der Vater sein soll. Unser Dosi war mir da bisher auch noch keine Hilfe - glaubt der denn, ich lasse mich mit diesem Sandkasten-Rocker Gordej ein? -

Naja - eigentlich hat er sich in den letzten Monaten ja ganz gut gemacht, richtig schick ist er geworden und tolle Kinder hat er mittlerweile. Marfa glaubt allerdings sie hätte ihn gepachtet - Hmm, ich könnte ja mal... - Wer sagt denn, dass Marfa mehr Rechte auf ihn hat als ich? - Also, ich kann ja auch mal den Vamp rauslassen und dann werden wir sehen.. ;-)


Mein Stammbaum